Zähne putzen - richtig gemacht!

Zahnputzanleitung für Hunde

Was sie brauchen:

  • viel Geduld

  • eine Zahnbürste mit mittelstarken Borsten oder alternativ einen Fingerling

  • Hundezahnpasta

  • frisches Wasser

  • einen ruhigen Raum ohne Ablenkung für den Hund

Einige wichtige Tipps bevor Sie loslegen:

  • Halten Sie die Zahnputzsitzungen möglichst kurz - von wenigen Sekunden bis maximal einigen Minuten.

  • Putzen Sie die Zähne Ihres Hundes möglichst zur gleichen Zeit und am gleichen Ort. Ob morgens oder abends spielt dabei keine Rolle.

  • Geben Sie Ihrem Hund die Zeit, die er benötigt, um sich an das neue Ritual zu gewöhnen.

  • Unbedingt viel Loben und mit Streicheleinheiten belohnen - das steigert die Zusammenarbeit mit Ihrem Hund!

  • Wichtig für das Zähneputzen ist, dass Ihr Hund sich festhalten lässt, sich hinsetzt oder ablegt.

ACHTUNG: 

Zeigt Ihr Hund Abwehrreaktionen oder sie befürchten Aggressivität, brechen Sie bitte ab. Achten Sie auch bitte auf Ihre Finger (vor allem, wenn Sie Fingerlinge benutzen) - Hundebisse können auch sehr schmerzhaft sein. Bei Hunden, die zum Zubeißen neigen oder aggressiv sind, raten wir vom Zähneputzen ab.

Schritt für Schritt zum erfolgreichen Zähneputzen

1. Gewöhnung an die Zahnpasta

Bitte vor Beginn Hände waschen und eine kleine Menge Zahnpasta auf einen Finger geben, nun darf Ihr Hund die Zahnpasta ablecken. Er sollte den Geschmack mögen (Geschmacksrichtungen von Hähnchen bis Malzgeschmack möglich).

2. Gewöhnung an Berührung von Lefzen, Maul und Zähnen

Geben Sie eine kleine Menge Zahnpasta auf Ihren Finger.

Mit der anderen Hand halten Sie vorsichtig das Maul des Hundes geschlossen.

Führen Sie den Finger mit der Paste seitlich unter die obere Lefze.

Anschließend mit der Fingerspitze über die Außenfläche der oberen, vorderen Backenzähne fahren.

Der Hund sollte das Maul dabei geschlossen halten - Vorsicht mit Ihren Fingern!

Lassen Sie Ihre Finger unter die Lefze weiter nach hinten gleiten. (VORSICHT: Diesen Schritt unterlassen, wenn Sie Gefahr laufen, gebissen zu werden!) Dopplung...

Bleibt Ihr Hund in dieser Phase, bei gegebener Ruhe und Geduld, nicht sitzen, suchen Sie Rat bei uns oder einem Hundetrainer.

3. Einsatz der Hundezahnbürste - mit den Fangzähnen beginnen

Hundezahnbürste mit Wasser anfeuchten, etwas Hundezahnpasta aufbringen und leicht in die Borsten einarbeiten.

Heben Sie die obere Lefze seitlich an. Putzen  Sie vorsichtig den Fangzahn (längster Zahn im Maul, zwischen Schneidezähnen und Backenzähnen) auf der einen, dann auf der anderen Seite. Verhindern Sie, dass der Hund auf der Zahnbürste kaut.

TIPP: Nicht mit den Schneidezähnen beginnen, hier sind Hunde sehr sensibel!

4. Die hinteren Zähne putzen

Um die Backenzähne zu erreichen, müssen Sie mit der Zahnbürste im Kieferwinkel (What??) unter die Lefze fahren, was mit einem kleineren Bürstenkopf vielleicht leichter fällt.

Putzen Sie vorsichtig die oberen Backenzähne.

Erlauben Sie Ihrem Hund anschließend, das Maul leicht zu  öffnen, um bis hinunter zum Zahnfleischrand auch die unteren Backenzähne putzen zu können.

Putzen Sie vorsichtig, jedoch mit jedem Mal etwas intensiver. Beenden Sie die Übung bevor der Hund Abwehrreaktionen zeigt.
Und: Denken Sie daran, Ihren Hund immer wieder zu loben!

5. Alle Zähne putzen

Putzen Sie zunächst - wie oben beschrieben - die Fangzähne und Backenzähne.

Halten Sie anschließend das Maul weiter zu und heben Sie vorsichtig die obere Lefze über den Schneidezähnen an. Putzen Sie nun vorsichtig die Schneidezähne. Da dieser Bereich sehr empfindlich ist, könnte der Hund ein wenig Niesen. Mit der Zeit gewöhnt er sich aber daran.

Putzen Sie zum Schluss die Außenflächen sämtlicher Zähne im Maul. Die Innenflächen können Sie auch reinigen.

Steigern Sie die Dauer des Putzens von Mal zu Mal, bis der Zahnbelag komplett abgerieben ist. Putzen Sie jedoch insgesamt nie länger als wenige Minuten.

Für eine optimale Gesundheitsvorsorge sollten Sie die Zähne Ihres Hundes täglich putzen.

Weitere Tipps und Infos finden Sie im Internet unter Initiative Zahngesundheit. (Wenn ich das verlinke, fällt auf, dss der Text da geklaut ist... :-D Vielleicht dann direkt hier nur den Link einstellen? Vielleicht gibt es noch ein schönes Video dazu?...ich hab den Text extra noch nicht freigestellt...hoffe, dass ich da ein paar zeichnungen von meiner Logofrau bekomme, dann schreibe ich auch den Text noch um....war nur fürs erste mal so gemacht, dass ich da was habe...