Zahnheilkunde

Die Dentalstation unsere Praxis ist in einem separaten Raum untergebracht, der speziell als Zahnbehandlungsraum ausgerüstet ist. Modernstes Instrumentarium ermöglicht eine umfassende Versorgung zahnmedizinischer und kieferchirurgischer Aufgaben.

Wir behandeln neben Hunden und Katzen auch Heimtiere (Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchilla), die ein besonderes Wissen und Erfahrung benötigen.

Wir führen alle prophylaktische Methoden wie Zahnsteinentfernung, Politur, Scaling und Versiegelung durch. Außerdem Korrekturen von Zahnfehlstellungen, Extraktionen, Kieferfrakturen, Wurzelbehandlungen und Füllungen.

 

Unser Leistungspektrum:

  • Parodontalbehandlung, Scaling, Politur

  • professionelle Zahnreinigung, Zahnsteinentfernung

  • Endodontie, Zahnwurzelbehandlung, Zahnfüllungen

  • Kieferorthopädie, Zahn- und Kieferfehlstellung,

  • digitales Dentalröntgen
    Unerlässlich für jede Diagnose an den Zahnwurzeln und FORL

  • Kieferchirurgie, Kieferfrakturen

  • komplette Anästhesie-Einheit incl. Vitalparameter-Monitoring
    Die schonende Inhalationsnarkose –  inclusive einer umfassenden Narkoseüberwachung mit Vitalparameter-Monitoring – steht auch hier für alle Patienten zur Verfügung. Besonders ältere Patienten oder Risikorassen profitieren hiervon erheblich an Narkosesicherheit.

Häufige Zahnprobleme sind:

  • Parodontitis
    Infektionen und Entzündungen des Zahnbereiches  können Schädigungen des Herzens, der Nieren und des Blutes verursachen. Hunde verlieren ihren Geruchssinn, Schmerzen reduzieren die Futteraufnahme und sogar eine Übertragung der Bakterien auf den Menschen ist möglich.

  • FORL
    Katzen leiden häufig an einer schmerzhaften Auflösung der Zahnsubstanz, die nur durch eine Röntgenuntersuchung richtig erkannt werden kann.

  • Zahnfehlstellungen oder nicht ausfallende Milchzähne bereiten anderen gesunden Zähne Probleme und sollten in der Wachstumsphase Ihres Tieres korrigiert werden.
    Meerschweinchen, Kaninchen und Chinchillas können Fehlstellungen der Backen- und Schneidezähne haben und sind dann nicht mehr in der Lage ihre Nahrung ausreichend zu zerkleinern.

Eine Kontrolle des Gebisses sollte bei Hunden im Wachstum, bei kleinen Hunderassen ein- bis zweimal jährlich und auch bei Katzen, Kaninchen und Meerschweinchen in regelmäßigen Abständen erfolgen. Diese Untersuchung führen wir auch im Rahmen einer Schutzimpfung durch.

Gesunde Zähne sind nicht nur schön, Ihr Tier fühlt sich auch wohler.

DGT-Logo_RGB-9b67182a.jpeg